PERSPEKTIVEN To Go – der Börsenpodcast

PERSPEKTIVEN To Go – der Börsenpodcast

Anleihen: Gibt es noch Rendite?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Anleiherenditen in der Eurozone sind zuletzt gestiegen – verharren aber auf niedrigem Niveau. Lohnt sich ein Blick über den Tellerrand für eine höhere Rendite? Und sollte man in die Anlageklasse überhaupt noch investieren? Darüber diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Dr. Dirk Steffen, Leiter Kapitalmarktstrategie der Deutschen Bank, in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

Wie sind die Aussichten für den Börsensommer?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Gute Quartalszahlen, gute Prognosen, gemischte Kursentwicklungen. Müssen sich Anleger*innen auf eine Korrektur einstellen? Darüber diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Dr. Dirk Steffen, Leiter Kapitalmarktstrategie, in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

Warum sich die Märkte um steigende Inflationsraten sorgen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Inflationsraten und -erwartungen ziehen an, die Renditen langlaufender Staatsanleihen ebenso. Ist das ein Warnsignal für die Aktienmärkte? Wie sich Anleger*innen jetzt positionieren sollten, diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Dr. Dirk Steffen, Leiter Kapitalmarktstrategie, in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

Rohstoff-Rally: Wie reagiert die Wirtschaft?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Preise für Rohstoffe wie Kupfer und Eisenerz markierten jüngst Höchststände. Deutschlands Exportwirtschaft spürt das deutlich. Müssen Anleger*innen darauf reagieren? Darüber diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Dr. Dirk Steffen, Leiter Kapitalmarktstrategie, in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

Kommt der digitale Euro?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Bitcoin, Ethereum und Co. sind als eine Alternative zum Notenbankgeld gestartet. Doch mittlerweile arbeiten selbst EZB, Fed oder Bank of America an eigenen Kryptowährungen. Warum tun sie das? Was bedeutet das mittel- bis langfristig für das Finanzsystem? Und können davon auch Anleger profitieren? Darüber diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

„Sell in May ...“: Was ist dran an der Börsenweisheit?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Quartalszahlen der Tech-Giganten wurden mit Spannung erwartet. Mittlerweile haben die „Big Five“ geliefert. Wie sind die Zahlen ausgefallen und wie reagieren die Märkte darauf? Und was ist dran an der Börsenweisheit "Sell in May and go away"? Darüber und über Fragen unserer Zuhörer diskutiert Finanzjournalistin Jessica Schwarzer mit Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

Japan: großer Aktienmarkt, großes Potenzial?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Japan ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt. Trotzdem investieren nur wenige Privatanleger in japanische Unternehmen. Woran das liegt und ob japanische Aktien ins Portfolio gehören, diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

Welche Anlagethemen bewegen Sie gerade? Schicken Sie uns Ihre Fragen rund um das Thema Geldanlage. Dr. Ulrich Stephan und Jessica Schwarzer beantworten sie kommende Woche in der Podcastfolge.

[Schreiben Sie uns](mailto:Perspektiven-am.Morgen@db.com)

Goldene Zwanziger an der Börse?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Wirtschaft erholt sich zunehmend von der Corona-Pandemie, die Börsen-Rally läuft. Viele rufen gar die Goldenen Zwanzigerjahre aus – zurecht? Darüber diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

Chip-Industrie im Aufwind

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Chip-Industrie boomt. Kürzlich warnten einige Hersteller sogar vor Lieferengpässen bei den unter anderem für Autos verwendeten Halbleitern. Was bedeutet das für die Branche und für die Weltwirtschaft? Darüber diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

USA: Konjunkturprogramme befeuern die Kurse

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der starke US-Arbeitsmarktbericht sowie die billionenschweren Ausgabenpläne von US-Präsident Joe Biden trieben zuletzt die Kurse auf Rekordhochs. Welche Sektoren erscheinen in diesem Umfeld interessant? Darüber diskutieren Finanzjournalistin Jessica Schwarzer und Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von PERSPEKTIVEN To Go.

Über diesen Podcast

Der Börsenpodcast
Jede Woche sprechen Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan und Finanzjournalistin Jessica Schwarzer darüber, was die Märkte bewegt – und was das für Anleger bedeutet. Schnell, pragmatisch und auf den Punkt. Und wem die wöchentliche Dosis Börsenwissen nicht genügt, dem sei Stephans täglicher Newsletter „PERSPEKTIVEN am Morgen“ empfohlen. Mehr dazu auf deutsche-dank.de/pam

Soweit hier von Deutsche Bank die Rede ist, bezieht sich dies auf die Angebote der Deutsche Bank AG. Wir weisen darauf hin, dass die in dieser Publikation enthaltenen Angaben keine Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung darstellen, sondern ausschließlich der Information dienen. Die Information ist mit größter Sorgfalt erstellt worden. Bei Prognosen über Finanzmärkte oder ähnlichen Aussagen handelt es sich um unverbindliche Informationen. Soweit hier konkrete Produkte genannt werden, sollte eine Anlageentscheidung allein auf Grundlage der verbindlichen Verkaufsunterlagen getroffen werden. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden.

HINWEIS: BEI DIESEN INFORMATIONEN HANDELT ES SICH UM WERBUNG. Die Inhalte sind nicht nach den Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage- oder Anlagestrategieempfehlungen (vormals Finanzanalysen) erstellt. Es besteht kein Verbot für den Ersteller oder für das für die Erstellung verantwortliche Unternehmen, vor bzw. nach Veröffentlichung dieser Unterlagen mit den entsprechenden Finanzinstrumenten zu handeln. Die Deutsche Bank AG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

von und mit Deutsche Bank

Abonnieren